Heizung

 werner-peter@olstorp

Heizung

 

Heizung allgemein

  • Das ganze Haus wird im Normalfall mit elektrischen Heizkörpern (unter den Fenstern) geheizt.
  • Jeder Heizkörper muß mit seinem Stromkabel an der Steckdose angeschlossen sein.
  • Außerdem verfügt jeder Heizkörper über einen eigenen An/Aus-Schalter.
  • Ist der Heizkörper angeschlossen und eingeschaltet, kann über ein Rädchen (mit Markierungen für Temperaturen) die Heizleistung des Heizkörpers eingestellt werden. Nach unseren Erfahrungen heizen diese Geräte sehr effektiv. Auch bei winterlichen Außentemperaturen besteht keine Erfrierungsgefahr im Haus, im Gegenteil.
  • Wenn man im Winter das Haus nutzt, muß man allerdings darauf gefasst sein, daß das Haus sehr ausgekühlt ist. Da hilft, besonders für die Kinder; nur schnell Betten richten und unter die Decke schlüpfen.

Fußbodenheizung Küche / Bad

  • Im Bad und in der Küche ist das Haus zusätzlich mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Anschalten und in der Küche auf 20 Grad und im Bad auf ca. 16 Grad einstellen.
  • Wenn Ihr das Haus am Ende des Aufenthaltes verlasst: Beide Fußbodenheizungen ausschalten!

Wasserleitungsheizung

  • Im Pumpenhäuschen gibt es neben dem Schalter für die Wasserpumpe noch einen weiteren Schalter. Dieser schaltet eine elektrische Heizung für die Wasserleitung (zwischen Brunnen und Haus) ein. Dies ist eine Einrichtung, die nur im Winter bei strengstem Frost einzusetzen ist. Sie verhindert bei -20 Grad und mehr, daß die Wasserleitung einfriert. Im Normalfall muß diese Einrichtung abgeschaltet sein.

Kamin

  • Die Kamine im 1. Stock und im Wohnzimmer sind nicht funktionsfähig. Ein Feuer würde nur den Raum total verräuchern. Daher benutzt sie auf keinen Fall.

 


Copyright(c) 2004 Werner Peter. Alle Rechte vorbehalten.